Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

Der Fall des "Eisernen Vorhangs"

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Europa entfesselt

Der Fall des "Eisernen Vorhangs"

Als Ungarn am 2. Mai mit dem Abbau des "Eisernen Vorhangs" begann, war das Tor zur Freiheit für tausende DDR-Bürger geöffnet. Wenige Monate später wurde der hermetisch abgeriegelte Stacheldrahtzaun auch an der Grenze Österreichs zur Tschechoslowakei abgerissen. Im Juni durchschnitten die damaligen Außenminister Alois Mock aus Österreich und Gyula Horn aus Ungarn symbolisch den Grenzzaun.

Sendung: Das Tor zur Freiheit
Gestaltung: Monika Wittmann
Interview mit Franz Vranitzky (ehem. Bundeskanzler, SPÖ), Barbara Coudenhove-Kalergi (Journalistin), Jiri Grusa (Mitunterzeichner), Alois Mock (ehem. Außenminister, ÖVP), Michail Gorbatschow (ehem. Staatspräsident der Sowejtunion)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen