Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

History | Die älteste Weltreligion

Jüdische Identität auf neuen Wegen

Was es heute heißen kann, jung und jüdisch zu sein, zeigt der Discjockey Aviv Netter aus Tel Aviv: Er ist aus Israel nach Deutschland übersiedelt und veranstaltete „Meschugge-Partys“ in Berlin. Ein Bild von jüdischer Identität, die sich weniger über den Holocaust und deutlicher über ein selbstbewusstes Leben im Hier und Jetzt definiert, möchte er vermitteln - trotz teils heftiger Kritik.

Sendung: Orientierung
Gestaltung: Katrin Mackowski
Interview mit: Aviv Netter (jüdischer DJ aus Tel Aviv), Cilly Kugelmann (damals Programmchefin des Jüdischen Museums Berlin)