Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

Das kleinste Gebirge Österreichs

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Das kleinste Gebirge Österreichs

An den Südhängen des Leithagebirges reifen edle, fruchtige Weißweine. Das vom Neusiedler See geprägte Klima lässt Jahr für Jahr Tausende Kirschbäume erblühen. Im Norden des Leithaberges üben auf dem ältesten Truppenübungsplatz Europas jährlich 50.000 Soldaten in Anlagen mit bewegter Geschichte. Hier hat bereits Kaiser Franz Josef der Erste selbst das Schießen geübt. Kriegerisch ging es entlang des Leithagebirges schon immer zu. Wehranlagen wie der Burgstall bei Purbach oder die Reste einer Burg bei Hornstein sind nur zwei von zahlreichen Belegen dafür, wie wichtig die strategische Lage des Leithagebirges in früheren Zeiten war. Die 35 Kilometer lange Hügelkette mit der höchsten Erhebung von nur fast 500 Metern war schon um 3000 v. Chr. besiedelt, wie Funde bezeugen. Steinerne Spuren des Urmeeres finden sich in hellem Gestein: Der fossilreiche Leithakalk war schon bei den Römern ein beliebter Baustoff.

Sendung: Erlebnis Österreich
Gestaltung: Andreas Riedl

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen