Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

History | Bundesland im Porträt

Auf den Spuren des Major Lawrence Martin

Die „Geburt“ des Burgenlandes reicht zurück bis zum Vertrag von Saint Germain vom 10. September 1919, als Deutsch-Westungarn völkerrechtlich ein Teil Österreichs wurde. Maßgeblichen Anteil an der Grenzziehung zwischen Österreich und Ungarn hatte die Tätigkeit der sogenannten Coolidge Kommission und des amerikanischen Geographen Major Lawrence Martin. Seine Studien über die Bevölkerungs- und Wirtschaftsstruktur Deutsch-Westungarns lieferten eine Grundlage dafür. Der burgenländische Historiker Herbert Brettl hat sich eingehend mit der Person Martins beschäftigt.

Sendung: Österreich-Bild
Gestaltung: Stefan Schinkovits
Interview mit: Stefan Karner (Historiker);Kurt Bednar (Historiker); Herbert Brettl (Historiker); Oliver Rathkolb (Historiker); Mike Klein (Geograph); Barbara Mayfield (Enkeltochter von Major Lawrence Martin); Gerald Schlag (Historiker); Gerhard Fasching (Militärgeograph); Michael Hess (Historiker); Gerhard Granitz (Amtmann Mogersdorf).

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen