Das neue Europa: Ungarn

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Der lange Weg zur Union

Das neue Europa: Ungarn

ZIB-Sondersendung: Ungarn hat über seinen EU-Beitritt eine Volksabstimmung abgehalten - mit einer Zustimmung von mehr als 80 Prozent zwar, aber nur 46 Prozent der Wahlberechtigten stimmten ab. Von Euphorie also keine Rede, aber das Referendum war gültig. Ungarn hatte als erstes osteuropäisches Reformland im März 1994 um Aufnahme in die EU angesucht. Einer der heftig umkämpften Verhandlungspunkte in den Beitrittsverhandlungen war die Frage, wie lange ungarisches Ackerland nicht an Ausländer verkauft werden darf. Gemeinsam mit den baltischen Staaten, Tschechien und der Slowakei hat die Europäische Union schließlich eine siebenjährige Übergangsperiode mit nochmals dreijähriger Verlängerungsmöglichkeit zugestanden.

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".