Der Bürgerkrieg in Niederösterreich

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Einzigartige Rückblicke

Der Bürgerkrieg in Niederösterreich

Die Auseinandersetzungen zwischen christlich-sozialer Heimwehr und sozialdemokratischem Schutzbund sind im Februar 1934 in einem Bürgerkrieg gemündet. In Wien war die Lage am dramatischsten: Massen schossen aufeinander, Leichen säumten die Straßen. Auch in Niederösterreich wurde gekämpft, vor allem rund um Wien in Lilienfeld, Wiener Neustadt und in und um St. Pölten. Viele weitere Arbeiter wären zum Aufstand bereit gewesen, konkrete Befehle drangen jedoch nicht zu ihnen durch.

Sendung: Niederösterreich heute
Gestaltung: Christiane Teschl
Interview mit: Thomas Lösch (Historiker), Karl Gruber (Zeitzeuge)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".