Unser Österreich: Grenzenlose Flussfreiheit

Unser Österreich: Grenzenlose Flussfreiheit

22:53 Min.
00:00 | 00:00

Qualität

  1. hoch
  2. mittel
  3. niedrig

Unser Österreich: Grenzenlose Flussfreiheit

22:53 Min.
Tiefgang am Alten Rhein:

Was liegt unter der Oberfläche dieses seltsam gewachsenen Paradieses, das sich "Alter Rhein" nennt? Entstanden ist das Biotop aufgrund eines massiven ökologischen Eingriffs, des Rhein-Durchstichs im Jahr 1900, der aus dem einst wildesten Alpenfluss einen Kanal macht - und daneben den zwischen See, Flussarm und Aulandschaft pendelnden Alten Rhein entstehen ließ. Im rätselhaften Grün seines Wassers tummeln sich die scheuen Schleien, die dunklen Aale, die unablässig wachsenden Welse und der Hecht mit seinen spitzen, nach innen gebogenen Zähnen. Darüber fliegt der Milan, und im Dickicht der Ufer nistet die Waldohreule. Junge Liebe findet am Alten Rhein Geborgenheit, alte Hippies träumen weiter von Piraten und vom Blues, während die Rapper ihre Wut ins kühle Grün schreien. Migranten kultivieren ihr Gemüse und wissen hier gab es immer schon jene grenzenlose Flussfreiheit, die Stefan Zweig beschrieb und Ingeborg Bachmann besang.