Kommissar Rex: Wofür Kinder leiden müssen

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

Film & Serie | Kommissar Rex

Kommissar Rex: Wofür Kinder leiden müssen

In einem alten Eisenbahnwaggon auf einem einsam gelegenen Abstellgleis werden mehrere 10 Jahre alte osteuropäische Jungen gegen ihren Willen festgehalten. Sie müssen zuhören, wie einer von ihnen von ihren Bewachern, Urban und Leitner, brutal verprügelt wird. Am nächsten Tag wird der tote Junge auf einer Mülldeponie entdeckt, Marc und Rex beginnen mit den Ermittlungen. Eine heiße Spur führt Marc und sein Team zu einer Radfahrerin, die den verstorbenen Jungen ein paar Tage zuvor angefahren hat. Sie erkennt das Mordopfer auf einem Foto wieder. Jetzt konzentrieren sich unsere Ermittler auf einen mysteriösen erwachsenen Begleiter des Jungen, so wie dessen Fahrzeug. Aber erst die Freundschaft von Rex zu der kleinen Iris führt Marc schließlich auf die entscheidende Spur.

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".