Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

History | Bundesland im Porträt

Rohrbombe in Stinatz: Bevölkerung unter Schock

Ein Mitarbeiter des Umweltdienstes Burgenland wurde Opfer des Bombenanschlages in Stinatz im Februar 1995. Der 29-Jährige hatte das Paket beim Entleeren der Altpapiercontainer aufgehoben, die darin enthaltene Bombe zerfetzte seine rechte Hand. Geschockt und betroffen zeigt sich die Stinatzer Bevölkerung.

Sendung: Burgenland heute
Gestaltung: Eva Hillinger
Interview mit: Franz Grandits (Augenzeuge), Helga Zifkovics (Bewohnerin), Alfred Grandits (damaliger Bürgermeister von Stinatz), Gertrude Sagmeister (Bewohnerin)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen