Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

History | Bewegte Geschichte

Nevo gondolipeskero

Ando kesdipe le septemberistar 2020, Pinkafate jek gondolipskero bar le opferenge le nacijonalsocijalismusitar le pradipeske tel utschardo ulo. O than anglo gemajndakero kher akan „Than le palgondlipestar“ butschol taj le dschenenge jek than le gondolipeske te ol. Tschak poar kurke paloda andi Uprutni Pulja jek avro gondolipeskero bar le opferenge le nacijonalsocijalismusistar tel utschardo ulo. Palo foro Pinkafa, akan le foroha Upurtni Pulja meg jek gemajnde use ali, savi jek cajn gejng o pobisteripe bescharel.

Neue Gedenkstätte zur Erinnerung an die ermordeten Roma und Sinti in Pinkafeld und Oberpullendorf
Anfang September 2020 wurde in Pinkafeld ein Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Standort vor dem Rathaus wurde in „Platz der Erinnerung“ benannt und soll der Bevölkerung einen Ort für das Gedenken bieten. Nur wenige Wochen nach der Eröffnung der Gedenkstätte fand in Oberpullendorf eine weitere Denkmalenthüllung für die Opfer des Nationalsozialismus statt. Nach Pinkafeld folgte mit Oberpullendorf somit eine weitere Gemeinde, die ein Zeichen gegen das Vergessen setzt.

Hinweis der Redaktion: Dieser Beitrag ist in Roman.

Sendung: Servus Szia Zdravo Del Tuha
Gestaltung: Katharina Janoska
Interview mit: Emmerich Gärtner-Horvath (Vorsitzender des Volksgruppenbeirat für Roma), Kurt Maczek, Stefan Horvath (Autor), Andreas Lehner (Künstler, Vorsitzender der VHS Roma Burgenland)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen