Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

History | Bewegte Geschichte

Verschwundene Romasiedlungen

Valami 120 Romengere sidlungtscha ando Burgenland angle 1945 dija. Adi tschak oja Erbatar prindschardi hi. I historija taj o terdschijipe le sidlungendar akan andi kenva „Einfach weg!“ | Verschwundene Romasiedlungen im Burgenland le historikendar Herbert Brettl taj Gerhard Baumgartner khetan ledschim ule.

"Einfach weg!" - Verschwundene Romasiedlungen im Burgenland
Etwa 120 Romasiedlungen gab es im Burgenland vor 1945. Heute kennt man nur mehr jene in Oberwart. Die Geschichte und das Schicksal der Siedlungen wurden in dem Buch „Einfach weg! - Verschwundene Romasiedlungen im Burgenland“ von den Historikern Herbert Brettl und Gerhard Baumgartner zusammengetragen.

Hinweis der Redaktion: Dieser Beitrag ist teilweise in Roman.

Sendung: Servus Szia Zdravo Del tuha
Gestaltung: Katharina Janoska
Interview mit: Emmerich Gärtner-Horvath (Volksgruppenvorsitzender für Roma [2020]), Herbert Brettl (Historiker), Michaela Wohlfahrt (Bürgermeisterin in Podersdorf [2020]), Erich Haider (aus Podersdorf)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen