Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

Briefbombenserie hielt Österreich in Atem

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Briefbombenserie hielt Österreich in Atem

Von 1993 bis 1997 verübte der mutmaßliche Einzeltäter Franz Fuchs im Namen einer sogenannten Bajuwarischen Befreiungsarmee rassistisch und völkisch motivierte Anschläge durch zahlreiche Brief- und Rohrbomben. Opfer der Bombenanschläge waren Migranten und Angehörige der österreichischen einheimischen Minderheiten.

Sendung: Steiermark heute
Gestaltung: Helmut Schöffmann
Interview mit: August Janisch

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen