Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

Urteil im Bank-Burgenland-Prozess

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Urteil im Bank-Burgenland-Prozess

Der Europäische Gerichtshof hat Österreich wegen der Staatsbeihilfe beim Verkauf der Bank Burgenland an die Grazer Wechselseitige verurteilt. Die Grazer Wechselseitige musste 41,47 Millionen Euro plus Zinsen an die Republik zahlen.

Sendung: Burgenland heute
Gestaltung: Vera Ulber-Kassanits
Mitwirkende: Rudolf Strommer, (Klubobmann ÖVP), Johann Tschürtz, (Klubobmann FPÖ), Helmut Bieler, (LR, SPÖ)

Studiogast: Helmut Bieler

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen