Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

History | Bundesland im Porträt

Die Raaberbahn als beliebte Attraktion

Die einzige grenzüberschreitende Privatbahn zwischen dem Westen und dem Ostblock hat schon lange vor der Wende Österreich und Ungarn verbunden. Die zur Zeit der Habsburgermonarchie errichtete Bahnstrecke zwischen Györ/Raab, Ödenburg/Sopron und Ebenfurth war Schauplatz von politischen Veränderungen, Flüchtlingsschicksalen und wirtschaftlichen Umbrüchen. Im Jahr 2006 ist die kaiserlich konzessionierte Traditionsbahn ein transnationales Logistikunternehmen an einer der Transit-Schnittstellen der EU.

Sendung: Erlebnis Österreich
Gestaltung: Walter Reiss

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen