Ute Bock - "Mutter Teresa" aus Linz

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Ute Bock - "Mutter Teresa" aus Linz

Die gebürtige Linzerin Ute Bock wurde bekannt durch ihren Einsatz für Asylwerber und Flüchtlinge, die sie mit Hilfe von Privatinitiativen unterstützt. Im Jahr 2004 beherbergte sie rund 230 Flüchtlinge in 52 Wohnungen. Davor war sie 40 Jahre lang Leiterin eines Jugendwohnheims der Stadt Wien und begann dort obdachlose schwarz-afrikanische Asylwerber aufzunehmen. Nach einer Drogenrazzia verbot ihr die Stadt, ihren Schützlingen weiter Unterkunft zu geben. Im Oktober 2003 startete sie wieder eine Reihe von Benefizveranstaltungen. Im Jahr 2003 wurde sie von der Sendung "Thema" begleitet.

Sendung: Thema
Gestalter: Christoph Feuerstein
Interview mit: Jürgen Stowasser (Verein "Ute Bock"); Ute Bock; Barbara Derkits-Kremser (Stadt Wien)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".