Transitängste in Westösterreich

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Transitängste in Westösterreich

Im Jahr 1995 sind Nord- und Südtirol zusammen mit Salzburg und Vorarlberg gegen den Transitverkehr aufgetreten. Die Brennerstrecke stand mit 5.000 Lkws am Tag kurz vor dem Verkehrskollaps. Mauterhöhungen sowie die Forcierung des Schienenverkehrs sollten Entlastung bringen.

Im Bild: Luis Durnwalder (damaliger Landeshauptmann von Südtirol, Volkspartei), Neil Kinnock (damaliger EU-Verkehrskommissar)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".