Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

History | Bedeutende TV-Auftritte

Portisch zur Rolle Österreichs im Zweiten Weltkrieg

Hugo Portisch, Journalistenlegende und moralische Instanz des Landes, analysierte 1991 im "ZIB 2"-Interview mit Robert Hochner die Rolle Österreichs im Zweiten Weltkrieg und stellte erstmals die Opferrolle der Österreicher in Frage. Zum Thema Verdrängung der NS-Vergangenheit meinte er: "Wir beziehen unser Selbstverständnis als Österreicher, dass wir von Hitler überfallen worden sind, das Land ausgelöscht worden ist und dass es daher keinerlei Verantwortung trägt an dem, was im Krieg geschehen ist. Die Nazis waren böse Leute, aber mit dem österreichischen Volk haben die fast nichts zu tun... Das ist prinzipiell eine falsche Einstellung. Österreich als Staat konnte für all das nichts, aber die österreichische Bevölkerung war ja auch noch da".

Sendung: ZIB 2

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen