Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

1988 - Der Papst im Burgenland

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

1988 - Der Papst im Burgenland

Eine Sonderausgabe von „Burgenland heute“ begleitet Papst Johannes Paul II., zeigt Stimmungsberichte und bringt erste Stellungnahmen der Messebesucher.

Gläubige nicht nur aus Österreich, sondern auch aus dem benachbarten Ausland kamen bereits während der Nacht und in den frühen Morgenstunden nach Trausdorf, um sich einen Platz auf dem Gelände zu sichern und so dem Papst möglichst nahe zu sein. Allein 50.000 Menschen aus Ungarn waren angereist.

Im Vorfeld hatte das Organisationsteam, verstärkt von 7.000 Freiwilligen, bereits alle Vorkehrungen für einen reibungslosen Ablauf des Papstbesuchs getroffen. Nach der Landung in Trausdorf wurde der Papst von Diözesanbischof Laszlo und den höchsten Repräsentanten des Landes empfangen. Die Messe zelebrierte Johannes Paul II. dreisprachig, was von den Gläubigen mit tosendem Applaus belohnt wurde.

Im Konvoi, angeführt vom Papamobil, ging die Reise weiter nach Eisenstadt, von wo aus Papst Johannes Paul II. nach einer kurzen Mittagspause und einer Fahrt durch das Stadtzentrum Eisenstadt Österreich per Hubschrauber wieder verließ.

Sendung: Burgenland heute
Moderatorin: Gaby Schwarz
Gestaltung: Doris Wagner, Martina Baumeister, Ingrid Dunkl, Walter Reiss

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten sowie die Nutzung der Website zu analysieren. Weiters verwenden wir optionale Cookies, um unsere Werbeaktivitäten zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Präferenzen