20 Jahre nach Wende: Spurensuche an „toter Grenze“

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

20 Jahre nach Wende: Spurensuche an „toter Grenze“

Bewegende Bilder vom 11. Dezember 1989: LH Josef Ratzenböck und sein südböhmischer Amtskollege Senkirsch durchschneiden den Eisernen Vorhang zwischen dem oberösterreichischen Mühlviertel und der damaligen Tschechoslowakei. Das „Österreich-Bild“ begab sich auf Spurensuche entlang der ehemals „toten Grenze“.

Sendung: Österreich-Bild
Gestaltung: Gernot Ecker
Interview mit: Dietmar Hehenberger (Hotelier), Josef Ratzenböck (ehem. Landeshauptmann von Oberösterreich), Walter Pils (damaliger Leiter Zollmuseum Oberösterreich), Franz Grubauer (Grenzpolizei Leopoldschlag), Karl Eibensteiner (Grenzpolizei Leopoldschlag), Maria Birklbauer (Kursteilnehmerin), Veronika Marciekova (Gastronomiefacharbeiterin), Wilhelm Patri (damaliger Leiter Regionalmanagement Oberösterreich), Marie Hurdova (Zimmermädchen), Darena Bouchalova (Zimmermädchen), Doris Thumfart (Kursteilnehmerin), Dietmar Hehenberger (Hotelier), Petr Koudelka (Tschechisch-Lehrer), Erich Speta (Kursteilnehmer), Josef Limberger (damals Obmann Naturschutzbund Oberösterreich), Wolfgang Sollberger (Leiter Infocenter Grünes Band), Irene Birklbauer (Kursteilnehmerin)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".