Bau des ersten Olympia-Dorfes

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Bundesland im Porträt

Bau des ersten Olympia-Dorfes

Im Jahr 1964 wurde das erste Olympische Dorf in Innsbruck eröffnet. Drei Jahre baute man an den Unterkünften für die Sportler. Nach Ende der Spiele wurden die Wohnungen an die Allgemeinheit übergeben. Heute ist das ehemalige „O-Dorf“ eine Großwohnsiedlung mit rund 7.000 Einwohnern. Die Archivaufnahmen von „Tirol heute“ zeigen auch, wie klein die Landeshauptstadt damals noch war.

Sendung: Tirol heute
Gestaltung: Thomas Arbeiter

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".