Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

History | Die älteste Weltreligion

Erinnerungen an den "Todesbahnhof" Aspang

Der ehemalige Wiener Aspang-Bahnhof: 1941 wurde er zum „Todesbahnhof“, Ausgangspunkt für die Deportation von tausenden österreichischen Juden in nationalsozialistische Konzentrationslager. Kurz vor dem Abbruch der letzten beiden Hallen auf dem Bahnhofsgelände erinnerte im Jahr 2005 der jüdische Künstler Wolf Werdigier mit einer Ausstellung an die Geschichte des Ortes.

Sendung: Orientierung
Gestaltung: Barbara Krenn
Interview mit. Ilse Maria Aschner (Zeitzeugin), Wolf Werdigier (Maler), Bernhard Morgenstern (Zeitzeuge), Karl-Erwin Lichtenegger (Zeitzeuge)