Die Wende in Polen

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Europa entfesselt

Die Wende in Polen

Nur ein Jahr nach Unterzeichnung der "Danziger Verträge" wurde die Solidarność-Bewegung wieder verboten. General Jaruzelski verhängte das Kriegsrecht in Polen und ließ hunderte Regime-Gegner verhaften. Mit seinem konsequenten Auftreten schaffte es Lech Wałęsa, damaliger Vorsitzender der polnischen Gewerkschaft "Solidarność", sein Land für Reformen und Dialog zu öffnen. Nach zwei Monaten harter Verhandlungen am Runden Tisch und nach Unterzeichnung des "Gesellschaftsvertrags" war der Weg für ein Miteinander geebnet. Die Wochenschau berichtete 1989 über die Veränderung Polens in Richtung mehr Demokratie.

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".