Grenzen der Macht Wilhelm Miklas - Ein Bundespräsident scheitert

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Einzigartige Rückblicke

Grenzen der Macht Wilhelm Miklas

Ein Porträt über Wilhelm Miklas, letzter österreichischer Bundespräsident der Ersten Republik, der 1928 und 1931 demokratisch gewählt wurde, aber auch im Ständestaat bis 1938 auf der Basis des Kriegswirtschaftlichen Ermächtigungsgesetzes sein Amt ausübte. Am 11. März 1938 weigerte sich Miklas einen ganzen Tag lang, Arthur Seyss-Inquart als Bundeskanzler zu bestätigen.

Sendung: Brennpunkt
Gestaltung: Ernst Trost
Interview mit: Hilde Buchner-Derschmid, Christoph Langer-Hansel (Sohn des Mitarbeiters Miklas), Johannes Eidlitz (ÖVP-Gründungsmitglied), Egon Berger-Waldenegg (ehemaliger österreichischer Außenminister), Christa Mayer-Rieckh, Johann Christoph Allmayer-Beck (Militärhistoriker), Fritz Molden (Verleger), Leopoldine Miklas (Tocher von Wilhelm Miklas), August Walzl (Verfasser und Autor), Manfried Rauchensteiner (Heeresgeschichtliches Museum), Norbert Leser (Politikwissenschaftler), Ernst Hanisch (Zeithistoriker), Josef Tuma, Michael Hainisch, Emil Fey (Heimwehr), Guido Schmid (ehemaliger österreichischer Außenminister), Gabriele Birkner (Nichte von Wilhelm Miklas), Gottfried-Karl Kindermann (Münchner Politikwissenschaftler).

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".