Zeitzeugenbericht über das Paneuropäische Picknick

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Europa entfesselt

Zeitzeugenbericht über das Paneuropäische Picknick

Bei einem grenzüberschreitenden Picknick am 19.9.1989, nur für Ungarn und Österreicher, nutzten um die 600 DDR-Flüchtlinge die Gelegenheit, um nach Österreich zu gelangen. Die Situation war dramatisch und drohte zu eskalieren. Zwei Zöllner aus Österreich und Ungarn bewahrten Ruhe und trafen die richtige, jedoch auch riskante Entscheidung, die DDR-Flüchtlinge ziehen zu lassen. "Burgenland heute" sprach mit Menschen, die damals hautnah am Geschehen beteiligt waren.

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".