Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

History | Eine Krise und ihre Folgen

Diskussionsrunde zum ersten Lockdown

Im März 2020 wurde im Zuge der aufkommenden Corona-Pandemie ein Lockdown und strenge Ausgangsbeschränkungen beschlossen. Was aus gesundheitspolitischer Sicht zur Bekämpfung des Coronavirus notwendig war, hatte dramatische Folgen für das gesamte Wirtschaftsleben in Österreich: Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Werksstilllegungen, Insolvenzen. Das Regierungsmotto dahingehend lautete "Koste es, was es wolle". Darüber diskutierten bei Claudia Reiterer: Margarete Schramböck (Wirtschaftsministerin, ÖVP), Peter Hacker (Gesundheitsstadtrat Wien, SPÖ), Jürgen Huber (Professor für Finanzwirtschaft, Universität Innsbruck), Barbara Friesenecker (Vorsitzende ARGE Ethik, Intensivmedizinerin).

Sendung: Im Zentrum