Ihr Browser hat die automatische Wiedergabe von Videos deaktiviert.

History | Von Daten, Fakten & Ideen

Die Sprache der Düfte

Ein Hauch von Sonnencreme aus der Kindheit und schon werden Erinnerungen wach. Der aus Südtirol stammende Geruchsforscher Johannes Frasnelli entschlüsselt die Sprache der Gerüche. Er erforscht ihre Wirkung auf unser Gehirn. Düfte können das menschliche Verhalten verändern. Frasnelli untersucht, welche Rolle dabei so genannte Pheromone spielen. Das sind Hormone, die wir mit dem Schweiß verströmen. Bisher konnte die Wissenschaft kein aktives menschliches Pheromon finden, das immer die gleiche Reaktion auslöst. Anders im Tierreich, wo Pheromone das Sexualverhalten nachweislich steuern. Viele Parfums enthalten deshalb tierische Pheromone und Sexuallockstoffe. Aber wirken diese auch beim Menschen?

Sendung: Newton
Gestaltung: Elke Weiss
Interview mit: Mercedes Echerer (Schauspielerin); Harald Pichler (Molekularbiologe, TU Graz); Elisabeth Oberzaucher (Evolutionsbiologin); Margit Winkler (Molekularbiologin, acib Graz); Johannes Frasnelli (Geruchsforscher); Iris Stappen (Pharmazeutin und Geruchsforscherin).