Spätes Recht für Freiheitskämpfer

00:00 | 00:00
  • TVthek HTML5 Player V1.0

History | Einzigartige Rückblicke

Spätes Recht für Freiheitskämpfer

Für die Kämpfer gegen die Diktatur der 1930er Jahre in Österreich gab es eine späte Gerechtigkeit, wie die ORF-Sendung "Report" 2012 berichtete. Anfang März 2012 trat das Rehabilitierungsgesetz in Kraft, das die Unrechtsurteile des Ständestaates aufhebte. Doch es gab auch Kritik an dem Gesetz, vor allem daran, dass der Begriff "Austrofaschismus" nicht verwendet wurde.

Sendung: Report
Gestaltung: Eva Maria Kaiser
Interview mit: Albert Steinhauser (damals Nationalrat bei den Grünen), Fritz Probst (ehemaliges Mitglied der Sozialistischen Jugend), Hans Pawlik (Zeitzeuge), Katharina Sasso (Zeitzeugin), Helmut Wohnout (Historiker)

Informationen zu Cookies im ORF.at Netzwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unter dem folgenden Link "Weitere Informationen".