ZIB 2

Noch 6 Tage verfügbar

ZIB 2

25:40 Min. Noch 6 Tage verfügbar
00:00 | 00:00

Qualität

  1. hoch
  2. mittel
  3. niedrig

Sendungsbeiträge

  • Signation | Headlines

    00:52 Min.
  • Präsidentschafts-Wahlkampf startet

    04:01 Min.
    Knapp sechs Wochen vor der Neuauflage der Präsidentenwahl geht die Sommerpause zu Ende und der Wahlkampf wieder los. Ex-Grünen-Chef Van der Bellen hat heute seine neuen Plakate präsentiert - sehr staatstragend, aber doch mit Spitzen gegen seinen Konkurrenten, Stichwort Öxit. Norbert Hofer zeigt sich heute ebenfalls präsidentiell - bei einer Auslandsreise als 3. Nationalratspräsident nach Kroatien und Slowenien.
  • Verfassungsjurist: "Wahlwiederholung war Fehler"

    06:48 Min.
    Heinz Mayer, Verfassungsjurist und Mitglied des Van der Bellen-Personenkomitees, kritisiert die Wahlwiederholung als klare Fehlentscheidung. Eine Neuauszählung der "kontaminierten" Stimmen hätte gereicht.
  • Wie eisig ist die Eiszeit zwischen Ankara und Wien?

    03:22 Min.
    Zwischen Ankara und Wien herrscht diplomatische Eiszeit, die Türkei hat ihren Botschafter zu Beratungen nach Hause berufen. Aber wie ernst muss man das nehmen?
  • Interview mit Investor Hermann Hauser

    03:26 Min.
    Tausend sogenannte Start-ups, also neue innovative Unternehmen will die Regierung mit ihrem Förderpaket initieren, das sie Anfang Juli vorgestellt hat. Aber was man dafür wirklich braucht, das weiß kaum jemand besser als der österreichische Physiker, Computer-Visionär und Serien-Unternehmer Hermann Hauser. Hauser hat seit den 1970er Jahren mehr als 100 Firmen gegründet, eine davon wurde unlängst um 30 Milliarden Dollar verkauft. Seit Jahrzehnten lebt der vielfach ausgezeichnete Unternehmer in Großbritannien, wo er in Cambridge ein Institut mit mehr als 1.000 HiTech-Firmen leitet. Und jetzt investiert er auch in Österreich, wie er beim Forum Alpbach berichet hat.
  • Meldungen

    02:02 Min.
  • Deutschland: Kritik an neuem Zivilschutz-Konzept

    03:03 Min.
    In Deutschland will die Regierung morgen ein neues Zivilschutz-Konzept vorlegen - das aber schon im Vorfeld für heftige Diskussion sorgt. Denn im Entwurf des Innenministeriums wird der Bevölkerung geraten, Notvorräte an Trinkwasser und Lebensmitteln anzulegen - um sich für den Fall einer Naturkatastrophe, eines Angriffs oder eines Terroranschlags selbst versorgen zu können. Mitten in der aufgeheizten Terrordebatte der letzten Wochen sprechen Kritiker jetzt von sinnloser Panikmache durch die Regierung.
  • Wetter

    01:11 Min.
  • Hinweis | Verabschiedung

    00:51 Min.