Wiener Vorlesungen: Generation Porno? Mainstream? Befreiung? Gefahr?

Wiener Vorlesungen: Generation Porno? Mainstream? Befreiung? Gefahr?

01:06 Std.
00:00 | 00:00

Qualität

  1. hoch
  2. mittel
  3. niedrig

Wiener Vorlesungen: Generation Porno? Mainstream? Befreiung? Gefahr?

01:06 Std.
Porno boomt. Faktum ist, dass die Generation derer, die jetzt 20 Jahre alt sind, zu 99 % mit pornografischen Inhalten sozialisiert wurde. Ihre Vorstellungen von Geschlechterrollen, Liebe, Erotik und Sex wurden durch Pornografie jedenfalls mitgeprägt. Pornografie ist ein zentrales Medium geworden. Im Internet werden pornografische Inhalte vermittelt und gehandelt, Pornografie wird professionell, zunehmend aber auch autonom und individuell produziert. Was bis vor 15 Jahren mit dem Begriff Pornograhpie bezeichnet wurde ist heute Mainstream. Löst die Pornographie damit die Unterscheidung zwischen alltäglich und erotisch auf? Oder sind Tabus anthropologisch festgelegt und bleibt deren Verletzung durch die Pornographie damit eine unendliche Geschichte? Im Gespräch mit Hubert Christian Ehalt geben Sozialhistoriker Franz Eder und Kulturwissenschaftlerin Suleika Mundschitz Antworten.