Wiener Vorlesungen

Noch 19 Tage verfügbar

Wiener Vorlesungen

01:02 Std. Noch 19 Tage verfügbar
00:00 | 00:00

Qualität

  1. hoch
  2. mittel
  3. niedrig

Wiener Vorlesungen

01:02 Std.
Österreichischer Widerstand gegen den Nationalsozialismus: Neue Forschungsergebnisse

"Gemessen an der nicht geringen Zahl der Opfer waren die praktischen Ergebnisse des Widerstandkampfes - etwa in Richtung einer Gefährdung des NS-Regimes, einer ernstlichen Schädigung der NS-Kriegsmaschinerie oder der Erringung der Hegemonie in der Bevölkerung - eher bescheiden. Die Befreiung Österreichs von der NS-Herrschaft war nicht das Werk einer Revolution von unten oder eines nationalen Freiheitskampfes, sondern das ausschließliche Verdienst der alliierten Streitkräfte. Dennoch darf der Widerstandskampf nicht als eine sinnlose oder vergebliche Sache abgetan werden. Der österreichische Widerstand hatte vor allem einen politischen Stellenwert, und zwar im Sinne der Moskauer Deklaration der Alliierten 1943, in der ein eigener Beitrag Österreichs zu seiner Befreiung gefordert wurde, der bei der endgültigen Regelung des Status Österreichs berücksichtigt werden sollte." - Wolfgang Neugebauer ist ein österreichischer Historiker und war langjähriger wissenschaftlicher Leiter des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes. Zu Gast bei Hubert Christian Ehalt gibt er Einblicke in seine neuesten Forschungsergebnisse zu diesem Thema.