Servus Szia Zdravo Del tuha

Noch 33 Tage verfügbar

Servus Szia Zdravo Del tuha

24:50 Min. Noch 33 Tage verfügbar
00:00 | 00:00

Qualität

  1. hoch
  2. mittel
  3. niedrig

Sendungsbeiträge

  • Signation

    00:54 Min.
    Am 4. Februar 1995 erschütterte ein rassistischer Anschlag Österreich. Eine Rohrbombe mit einer Schrift "Roma zurück nach Indien" zerfetzte das Leben von vier jungen Roma, Josef Simon, Karl und Erwin Horvath und Peter Sarközi.
  • Ausstellungseröffnung durch Bundespräsident Heinz Fischer

    03:26 Min.
    Der Ausnahme-Künstler Manfred Bockelmann zeichnete diese jungen Menschen, stellt nun im Offenen Haus in Oberwart aus. Die Eröffnung nahm Bundespräsident Heinz Fischer vor.
  • Interview: Künstler Manfred Bockelmann

    01:49 Min.
    Der bekannte Künstler Manfred Bockelmann will den Mordopfern in Oberwart ein bleibendes Andenken setzen. Er hat die Portraits der vier Attentatsopfer mit Kohle auf großformatige Leinwand gezeichnet. Diese Portraits hängen gerade hier im OHO.
  • Buchpräsentation im Parlament "Das Attentat von Oberwart"

    03:09 Min.
    Einen Tag vor den Gedenkfeiern in Oberwart wurde im Bundesparlament in Wien das Buch "Das Attentat von Oberwart - Terror, Schock und Wendepunkt", herausgegeben von Erich Schneller und Annemarie Klinger, präsentiert.
  • Ungarischer Jugendball in Unterwart

    03:42 Min.
    Ja, der Jahrestag des Attentats fällt gerade in die Ballsaison und wir wechseln kurz nach Unterwart. Modische Ballkleider, bekannte Hits und gute Laune charakterisierten den zweiten Jugendball. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Jugend Unterwart, die schon vor einem halben Jahr mit den Vorbereitungen begonnen hat.
  • Roma-Ball in Unterwart

    03:43 Min.
    Auch dieses Jahr wurde der traditionelle Roma-Ball im Ungarischen Hof in Unterwart abgehalten. Zahlreiche Gäste sind der Einladung der VHS der burgenländischen Roma gefolgt. Höhepunkt des Abends war die Wahl der Roma Königin.
  • Verein Romanosvato spielt das Theaterstück Hereos

    03:17 Min.
    Insgesamt sind weltweit über 40 Millionen unterwegs als Flüchtlinge oder als Vertriebene. In Österreich haben vergangenes Jahr etwa 28.000 Menschen um ein Asyl angesucht. Nur 7.000 von ihnen bekamen den Flüchtlingsstatus. Doch wer bringt diese Menschen hierher und was passiert dann mit ihnen? Im Theaterstück Heroes sucht der Verein Romanosvato Antworten auf diese Frage und zeigt basierend auf realen Fällen die Geschichte von 3 Frauen, ihrer Flucht und der langen Wartezeit im Asylheim.
  • Gedenkfeier in Oberwart

    04:50 Min.
    Bei der Gedenkfeier bei der Roma-Gedenkstätte trafen sich Politiker, Roma- und Kirchenvertreter und Angehörige der Opfer. Die Eröffnungsrede hielten Emmerich Gärtner Horvath vom Roma Service und Bürgermeister Georg Rosner. Aus der Volksgruppe sprachen Manuela Horvath, Rudolf Sarközi, Stefan Horvath. Ökumenisches Gebet gestalteten die SchülerInnen der BAKIP Oberwart mit. Bischof Paul Iby, Ägidius Zsifkovics & Superintendent Manfred Koch, LHStv. Franz Steindl, LH Hans Niessl gaben Statements zum 20. Jahrestag des Bombenattentates.