Servus Szia Zdravo Del tuha

Servus Szia Zdravo Del tuha

24:50 Min.
00:00 | 00:00

Qualität

  1. hoch
  2. mittel
  3. niedrig

Sendungsbeiträge

  • Signation...

    00:30 Min.
  • 20 Jahre Ensemble "Panonci"

    03:04 Min.
    Erlebenswert waren auch ihre 135 Auftritte in den vergangenen 20 Jahren. „Panonci“, das Tamburicaensemble des BRG Oberpullendorf, feiert sein 20-jähriges Bestehen. Beim Jubiläum betraten die anwesenden 60 Mitwirkenden gemeinsam die Bühne. „20 ljet radosti - 20 Jahre Freude“. Das war nicht nur das Motto des Jubiläums, mit dem gleichnamigen Titel präsentierte „Panonci“ an dem Abend auch eine CD.
  • Gedenkstätte in Goberling l Oberwart

    04:10 Min.
    In der Zeit des Nationalsozialismus sind tausende Roma und Sinti ermordet worden. Ganze Siedlungen wurden ausgelöscht, auch jene in Goberling im Bezirk Oberwart. Dort wurde nun eine Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus errichtet.
  • Jüdische Lebensspuren

    02:49 Min.
    Jüdische Lebensspuren an unserer Grenze - heißt jene Ausstellung, die ungarische und burgenländische Schüler gemeinsam gestaltet und erarbeitet haben. Das Projekt, das als Wanderausstellung grenzüberschreitend ausgestellt wird, zeigt Schicksale von jüdischen Familien in Westungarn und im Burgenland. Initiiert wurde es von der Burgenländischen Forschungsgesellschaft, Mazsike - dem Ungarisch-Jüdischen Kulturverein und dem Kulturforum Austria.
  • Der Fluss in Wien

    05:02 Min.
    Einerseits trennt er, andererseits bezeichnet er das stete Fließen. Der Fluss. Er ist auch das Leitmotiv der musikalischen Theaterarbeit von Peter Wagner. In der Inszenierung seines Stückes „Der Fluss - Die Lieder der Lebenden, die Lieder der Toten“ münden die gesanglichen Ausdrucksformen der im Burgenland noch vorhandenen Volks- und Sprachgruppen zu einem Fluss. Von Ferry Janoska sensibel arrangiert, geben die Volkslieder der Kroaten, Ungarn, Juden, Hianzen und Roma die gelebte Vielfalt wieder. Für die BesucherInnen im Wiener Musikhaus „Muth“ wurden sie dann zu einem gesamtheitlichen Theatererlebnis.
  • Roma-Jugendkonferenz in Wien

    02:54 Min.
    Oft geht die Stimme der jungen Roma und Sinti in politischen Diskussionen und Entscheidungen unter. Bei der Jugendkonferenz vom Verein Romano Centro mit dem Titel „Puthren Le Jaka | Open your Eyes" in Wien, stand die Meinung der Jugend eindeutig im Mittelpunkt. Über 70 AktivistInnen aus 11 Ländern haben eine Woche lang für eine bessere Zukunft gearbeitet und dabei viel frischen Wind in die Arbeit gegen Antiziganismus gebracht.
  • Geboren in Lackenbach l Sarközi 70 Jahre alt

    03:05 Min.
    Es war ein Gutshof in Lackenbach, heute ist dieser Ort zur alljährlichen Gedenkstätte geworden. Rund 4000 Frauen, Männer und Kinder wurden in das 1940 von den Nationalsozialisten errichtete „Zigeunerlager“ inhaftiert. Von den zahlreichen Kindern, die auch in diesem Zwangsarbeiterlager zur Welt kamen, überlebten nur eine Hand voll. So ist es jedesmal ein besonderer Augenblick, einem von diesen Kindern, Rudolf Sarközi, vor dem Mahnmal zu begegnen. Er wurde heuer 70 Jahre alt.
  • Oberschützen l Workshop gegen Antiziganismus

    03:16 Min.
    Romafeindliche Stereotypen sind weit verbreitet und teilweise sehr alt. Heute durchziehen sie viele tagespolitische Debatten rund um Stadtpolitik, soziale Rechte und mehr. In Oberschützen im Haus der Volkskultur gab es zu diesem Thema eine Veranstaltung samt Workshop, Diskussionsabend und Ausstellung.