Kulturmontag

Noch 2 Stunden verfügbar

Kulturmontag

01:29 Std. Noch 2 Stunden verfügbar
00:00 | 00:00

Qualität

  1. hoch
  2. mittel
  3. niedrig

Sendungsbeiträge

  • Signation | Themen

    00:29 Min.
  • Kreativ-Zentrum: Der neue Wiener Naschmarkt

    09:48 Min.
    Der Naschmarkt, so lautet eine Befürchtung, verkomme zusehends zur Touristenattraktion und zur Fressmeile für Bobos während der eigentliche Zweck - der Verkauf hochwertiger Nahrungsmittel - auf der Strecke bleibe. Die omnipräsente Wasabi-Nuss verdränge sukzessive den klassischen Obst- und Gemüsehandel, die Waldviertler Mohnzelten kämen nicht einmal aus dem Waldviertel, Souvenirhändler und schicke Lokale würden immer stärker das Erscheinungsbild dieses einstigen Lebensmittel-Nahversorgers prägen. Sandra Krieger und Wolfgang Beyer sind dem Wandel des Naschmarkts nachgegangen, haben mit Standlern und Anrainern gesprochen, sie werfen einen Blick zurück in die wechselvolle Geschichte dieses Marktes und zeigen auch sein Umfeld - eine lebendige Beisl-Szene, die viele Künstler und Künstlerinnen anzieht.
  • Leer-Stand: Das Aussterben der Ortskerne

    07:57 Min.
    Höchste Leerstandsrate - Tendenz steigend. So lautet das ernüchternde Ergebnis einer aktuellen Studie über das Ortszentrum von Wels. In der zweitgrößten Stadt Oberösterreichs befinden sich 80 Prozent aller Handelsflächen an der Peripherie. Doch Wels ist nur ein Beispiel von vielen.
  • Kinder-Augen: Michael Köhlmeiers neuer Roman

    06:48 Min.
    Lange bevor sich die Flüchtlingssituation zuspitzte, begann Michael Köhlmeier an seinem neuen Buch zu schreiben: "Das Mädchen mit dem Fingerhut". Es trifft mitten ins Herz unserer krisenhaften Gegenwart.
  • Die Flüchtlingskrise als moralisches Dilemma

    07:42 Min.
    "Was tun in der Flüchtlingskrise?" – dieser Frage gehen im kultur.montag renommierte Philosophen auf den Grund. So spricht der bekannte deutsche Denker Richard David Precht von Moral, die sich nicht quantifizieren lässt. Wenn, dann gäbe es eine Obergrenze für Weizenexport und Lohnnebenkosten, aber nicht für fliehende Menschen, denen Elend und Tod droht.
  • Kult-Verdacht: Der Pop-Poet Benjamin Clementine

    05:12 Min.
    Es ist noch nicht lange her, da spielte der englische Selfmade-Musiker Benjamin Clementine noch in der Pariser Metro Cover-Songs, um sich ein paar Euro zu verdienen. Er schlief im Freien und litt unter Einsamkeit und Kälte. Aus dieser Leidenszeit schöpft er seine Lieder. Und so heißt auch sein Debütalbum: "At Least For Now – Zumindest bis jetzt".
  • Der Erfolg der Bläser-Combo Federspiel

    05:38 Min.
    "Federspiel" sind sieben junge Männer, die Können, musikalische Kreativität und Humor kongenial verbinden. Die studierten Musiker fischen in der Musiktradition ihrer Heimatländer und generieren einen filigranen Musikhybrid, dessen Einordnung schwer fällt. Der kultur.montag hat die Gewinner des Austrian World Music Awards getroffen.
  • Kulturdoku: Die erschöpfte Gesellschaft

    45:19 Min.
    Das Leben stellt sich aktuell für viele als ein Mäandern zwischen Arbeit, Selbstverwirklichung, Familien "Quality-Time" und "Zeit für sich selbst" dar. Und so wird alles auf einmal zum Stress, selbst die Entspannungsseminare, die Yogastunden oder andere Freizeitaktivitäten. Die Dokumentation macht sich auf die Suche nach der sogenannten gesparten oder verlorenen Zeit und erkundet die möglichen Perspektiven und Visionen.
  • Hinweis | Verabschiedung

    00:23 Min.