Kultur Heute

Kultur Heute

19:22 Min.
00:00 | 00:00

Qualität

  1. hoch
  2. mittel
  3. niedrig

Sendungsbeiträge

  • Signation | Themenübersicht

    00:41 Min.
  • Eine dunkle Begierde

    02:09 Min.
    Sigmund Freud, Carl Gustav Jung und das Verhältnis zu einer Patientin sind das Thema eines neuen Stückes im Theater in der Josefstadt. Aus dem Filmdrehbuch „Eine Dunkle Begierde“ hat Oscar-Preisträger Christopher Hampton eine Version für das Theater geschrieben, die er auch selbst in der Josefstadt inszeniert.
  • Felsbrocken in der Kirche

    01:52 Min.
    Adventkränze, Lichterketten, kunstvolle Kerzen - damit werden vor Adventbeginn in ganz Österreich normalerweise die Kirchen geschmückt. Etwas ganz anderes gibt es momentan in der Jesuitenkirche in der Wiener Innenstadt zu sehen: Dort hängt nämlich ein riesiger Felsbrocken aus Kunststoff mitten in der Kirche - und es sieht so aus, als würde er schweben.
  • Tage der zeitgenössischen Musik

    02:03 Min.
    Seit 26 Jahren gibt es die „Bludenzer Tage der zeitgemäßen Musik“. Der Verein „allerArt“ holt für das Festival jedes Jahr Künstler aus aller Welt - und diese überraschen die Konzertbesucher mit Werken, die den traditionellen Musikbegriff meistens sprengen. Bei der Eröffnung waren das junge Ensemble „DieOrdnungDerDinge“ und die Vokal-Artistin Ute Wassermann zu sehen.
  • Elfriede Jelineks „Prinzessinnendramen“

    02:51 Min.
    Prinzessinnendramen spielen sich zurzeit in den Kammerspielen des Tiroler Landestheaters ab. Da wird der gleichnamige Text von Elfriede Jelinek aufgeführt. Die Nobelpreisträgerin ist bekannt dafür, ihre Texte ohne Rücksicht auf die Bühne zu schreiben - und ganz den Theaterleuten zu überlassen.
  • Snooky Games im Kunstforum

    01:11 Min.
    Ein überdimensionaler Ballon, der eine Bahnhofshalle fast ausfüllt. Ein einzelner Baum, der aus einem Waldstück meterhoch herausragt. Der oberösterreichische Fotograf Werner Schrödl ist bekannt für seine rätselhaften Aufnahmen und Aktionen. Seine aktuelle Ausstellung ‚Snooky Games‘ im Wiener Kunstforum fokussiert Licht- und Schattenspiele.
  • Rudi Wach wird 80

    03:24 Min.
    Den achtzigsten Geburtstag von Bildhauer Rudi Wach haben Freunde und Weggefährten im Tiroler Ferdinandeum gefeiert. Wach gilt als einer der wichtigsten Tiroler Bildhauer. Er hat bei Marino Marini (1901-1980) in Mailand studiert, wo er heute noch zurückgezogen lebt und arbeitet.
  • Theater im Bahnhof: Lumpazigeist

    01:55 Min.
    Vor kurzem noch in Wien mit dem Nestroy ausgezeichnet, ist der steirische Regisseur Ed Hauswirth jetzt wieder am Grazer Schauspielhaus zu sehen: Inspiriert von Johann Nestroy bringt er das Stück „Lumpazigeist, Höllenangst, Umsonst“ auf die Bühne.
  • Mund- und Fußmaler für "Licht ins Dunkel"

    02:06 Min.
    Sie malen mit dem Mund oder mit dem Füßen: Zwei Künstler, die wegen ihrer Behinderung ihre Hände nicht einsetzen können, haben in Elixhausen in Salzburg für Licht ins Dunkel eine Vernissage veranstaltet und mit ihrer Kunstfertigkeit beeindruckt.
  • Hinweis | Verabschiedung

    01:03 Min.