Erlebnis Österreich: Sie fliegen wieder - Die Bartgeier im Nationalpark Hohe Tauern

Noch 2 Tage verfügbar

Erlebnis Österreich: Sie fliegen wieder - Die Bartgeier im Nationalpark Hohe Tauern

24:59 Min. Noch 2 Tage verfügbar
00:00 | 00:00

Qualität

  1. hoch
  2. mittel
  3. niedrig

Erlebnis Österreich: Sie fliegen wieder - Die Bartgeier im Nationalpark Hohe Tauern

24:59 Min.
Seit Jahren betreut Nationalpark-Ranger Michael Knollseisen die Freilassung der Bartgeier in Österreich. Im letzten Sommer wurden Felix und Kilian, zwei Männchen, im Osttiroler Debanttal im Nationalpark Hohe Tauern in die Freiheit geschickt. Beinahe Tag und Nacht beobachtet und betreut der engagierte Biologe die jungen Bartgeier, bis sie sich aus freien Stücken erheben und ihr Revier über den gesamten Alpenbogen ausbreiten.
Mit einer Flügelspannweite von bis zu drei Metern zählt der Bartgeier zu den größten flugfähigen Vögeln der Welt. Sein Image als Lämmergeier hat aber dazu beigetragen, dass er im 19. Jahrhundert intensiv bejagt und ausgerottet wurde. Der Bartgeier gilt allerdings als Gesundheitspolizei und Aufräumkommando im Hochgebirge, weil er sich ausschließlich von Aas ernährt.

Angeregt durch Zuchterfolge im Innsbrucker Alpenzoo werden Bartgeier seit 1986 im gesamten Alpenraum wiederangesiedelt. Bis heute wurden 200 Bartgeier aus Züchtungen freigelassen - 54 davon im Nationalpark Hohe Tauern. Aktuell sind sechs Bartgeier im Nationalpark Hohe Tauern besendert und liefern Daten über ihren Aufenthaltsort. Die Wiederansiedelung der Bartgeier ist ein international bestauntes Erfolgsprojekt.
Das Erlebnis Österreich aus dem Landesstudio Tirol - gestaltet von Robert Hippacher - zeigt ein Porträt des jungen, urigen Biologen Michael Knollseisen und das Projekt im Nationalpark Hohe Tauern