Ein Kultur-Original: Die Cselley Mühle

Ein Kultur-Original: Die Cselley Mühle

02:22 Min.
00:00 | 00:00

Qualität

  1. hoch
  2. mittel
  3. niedrig

Ein Kultur-Original, die Cselley Mühle

02:22 Min.
Bei der Eröffnung wusste Kanzler Fred Sinowatz nicht, was er eröffnet, tat es aber trotzdem. 35 Jahre danach wissen alle, was die Cselley Mühle ist: Nicht mehr wegzudenken aus dem kulturellen Geschehen des Burgenlandes, wie ein Bericht in "Burgenland heute" zeigt. Empfangen werden die Gäste bei der offiziellen Geburtstagsfeier „35 Jahre Cselley Mühle“ von den beiden Künstlern, die die Seele der „Mü“ sind, dem Maler Sepp Laubner und dem Keramiker Robert Schneider.

Prominente und Stammgäste werden von der Tamburizza Oslip begrüßt und schwelgen in Erinnerungen an ihre ersten Erlebnisse in diesem einzigartigen Kulturzentrum. Erinnerungen werden wach an das legendäre Konzert von Hot Chocolate, das ein Jahr nach der Eröffnung für Furore sorgte.

Im idyllischen Ambiente stellen sich auch die Mitglieder der Barrelhouse Jazzband, die seinerzeit schon bei der Eröffnung spielten, als Gratulanten ein. Und wie es so üblich ist in der Cselley Mühle, sollte auch dieses Fest bis weit in die Nacht dauern. Am künstlerischen wie auch am kulinarischen Angebot hat es in der „Mü“ in den ersten 35 Jahren nie gemangelt.

Sendung: Burgenland heute
Mitwirkende: Michael Häupl (Wiener Bürgermeister, SPÖ), Franz Steindl (LHStv. ÖVP), Helmut Bieler (Landesrat, SPÖ), Johann Schumich (BGM Oslip, ÖVP), Jürgen Messensee (Künstler)