Tschechisch-Slowakisches Magazin: Ozveny

Noch 44 Tage verfügbar

Tschechisch-Slowakisches Magazin: Ozveny

40:51 Min. Noch 44 Tage verfügbar
00:00 | 00:00

Qualität

  1. hoch
  2. mittel
  3. niedrig

Sendungsbeiträge

  • České Ozvěny | Slovenské Ozveny

    00:48 Min.
  • 40 Jahre Charta 77 | Anna Šabatová

    05:13 Min.
    2017 jährt sich die Entstehung eines der bedeutendsten Dokumente der tschechoslowakischen Geschichtsschreibung, der Charta 77. Die Menschenrechtsforderung war ein Aufruf der Bevölkerung zur Einhaltung der Menschenrechte. Die heutige Brünner Ombudsfrau Anna Šabatová war eine der ersten Unterzeichnerinnen und beteiligte sich auch maßgeblich an der Arbeit für die Charta 77. Ozvěny besuchte diese Dame in Brünn.
  • Matej Minacs "Through the eyes of the photographer" am Let's cee filmfestival

    17:35 Min.
    Die Vorführung der 2015 erschienenen Dokumentation „Očima fotografky | Through the eyes oft he photographer“ des Produzenten Matej Mináč, über die Erinnerungen seiner Mutter Zuzana Mináčová, an ihre dunklen Erfahrungen aus dem Zweiten Weltkrieg, wurde Ende März erstmals auf der Leinwand in Wien gezeigt. Ein Bericht über schmerzvolle Ereignisse, liebevoll bewahrt durch die Linse der Fotografin.
  • 150 Jahre Sokol | Auftakt ins Jubiläumsjahr

    11:16 Min.
    „Nazdar“ hieß es im April bei der Einweihung der Feierlichkeiten in der tschechischen Botschaft zum Jubiläum der Falken, die nun auch schon 150 Jahre über Wien fliegen. Der Sokol Verband Österreich | „Sokolská župa Rakouská“ startete in sein Jubiläumsjahr in traditioneller Sokolmanier.
  • Hommage an Vilma Zubek

    05:57 Min.
    93 Jahre voller Lachen, Geselligkeit, Aufgeschlossenheit, aufrichtiger Liebe, Abenteuer sowie stetiger und unaufhaltsamer Sehnsucht nach dem Herzensteil ihrer Identität, dem slowakischen Leben in Wien. Dieses Herz schlägt leider nicht mehr. Wir haben die wunderbare Vilma Zúbek Ende März verloren. Ozveny zeigt ein Porträt aus dem Jahr 2011, das Vilma Zúbeks Lebenskraft und unaufhörliche Liebe zu ihren Mitmenschen annährend darzustellen versucht. Eine Hommage an unsere liebe Vilma Zúbek.