ZIB 2

Noch 4 Stunden verfügbar

ZIB 2

26:57 Min. Noch 4 Stunden verfügbar
00:00 | 00:00

Qualität

  1. hoch
  2. mittel
  3. niedrig

Sendungsbeiträge

  • Signation | Headlines

    00:56 Min.
  • Kompromiss beim Versammlungsrecht

    03:44 Min.
    Angetreten ist der Innenminister mit dem Plan, das Versammlungsrecht grundlegend zu verändern. Der heute verkündete Kompromiss fällt daran gemessen bescheiden aus - ein Mindestabstand zwischen einander abgeneigten Demonstranten, eine von 24 auf 48 Stunden verlängerte Anzeigefrist für Demonstrationen.
  • Innenminister Sobotka (ÖVP) zum Versammlungsrecht

    08:04 Min.
    Es sei angesichts der Lage in der Türkei unzumutbar, wenn der Wahlkampf von dort nach Österreich käme, meint Innenminister Wolfgang Sobotka zum neuen Versammlungsrecht. Damit sei ein erster Schritt gegangen, die Diskussion mit der SPÖ in Gang gebracht.
  • Gesetz zur Verhinderung unnötiger Gesetze

    03:23 Min.
    Ein ganz besonderes neues Gesetz soll nächste Woche im Parlament beschlossen werden: Darin wird angeordnet, dass das Parlament keine unnötigen Gesetze beschließen soll.
  • Kürzung der Familienbeihilfe: Ungarn empört

    03:04 Min.
    Nach wie vor verhandelt wird in der Koalition über den Plan, die Familienbeihilfe für Kinder im Ausland an das Preisniveau in ihrer Heimat anzupassen. Besonders betroffen wären davon viele tausend Ungarn, die in Österreich arbeiten, aber ihre Kinder in Ungarn haben. Ihre Familienbeihilfe soll um fast die Hälfte gekürzt werden. Die ungarische Regierung ist entrüstet über diesen Plan und droht mit Gegenmaßnahmen.
  • Meldungen

    02:07 Min.
  • Ein Jahr nach dem Attentat in Brüssel

    03:42 Min.
    Am 22. März ist es ein Jahr her, dass bei Anschlägen am Brüsseler Flughafen und in einer U-Bahn-Station nahe der EU-Kommission 32 Menschen getötet und mehr als 300 verletzt wurden. ORF-Korrespondent Tim Cupal hat Augenzeugen getroffen und berichtet, wie der Terror Brüssel verändert hat.
  • So teuer ist das Leben in Großstädten

    00:31 Min.
    Nach einem neuen Ranking des Economist ist Singapur auch dieses Jahr wieder die teuerste Stadt der Welt, vor Hongkong und Zürich. Wien liegt in Europa auf Platz acht und ist damit teurer als London, München oder Stockholm. Am billigsten ist Almaty - die Hauptstadt von Kasachstan.
  • Wetter

    00:36 Min.
  • Hinweis | Verabschiedung

    00:46 Min.